Isometrie-Erklärung der Winkel. Vektorzeichnung

7 wichtige Fakten der Isometrie einfach erklärt


Finde die wichtigsten Dinge über Isometrie heraus!

Mathematischer Isometrie-Würfel, Hund bellt Knochen an. Isometrische Collage, Vektorgrafik

Isometrie-Würfel mit Hund

Ich erkläre hier in 7 Punkten einfach und verständlich:

  • was Isometrie ist
  • wo sie herkommt
  • wofür man sie braucht
  • was daran überhaupt so wichtig und praktisch ist
  • …und wie du sie auch selber zeichnen kannst – ohne Mathekenntnisse!

 

1 – Gruselige Definition von Wikipedia

Das klingt ja nach Mathe!

Bei der als Standard-Isometrie bezeichneten Darstellung gilt folgendes (und das ist jetzt noch vereinfacht):

vx = vy = vz = 1 (alle Achsen unverzerrt)
a = b = c = 120 Grad, wobei die z-Achse senkrecht ist

Wikipedia über isometrische Axonometrie

Ja, stimmt: es ist Mathe. Aber keine Panik!

Das heißt ganz simpel: Die Winkel bleiben immer alle gleich, weil nichts verzerrt wird. In der Mitte ist ein gerader Strich, und die Winkel links und rechts davon sind 60 Grad groß.


2 – Richtige Winkel: wichtig!

Alles passiert hier in 30-60-90 Grad, wie bei der Waschmaschine

Egal was los ist: die Winkel ändern sich bei der Isometrie nicht.

  • in der Mitte eines Würfels ist eine Vertikale von 90 Grad
  • die Seiten rechts und links davon sind Linien in 60 Grad
  • der Abstand der Seiten zur Horizontale ist 30 Grad
  • die Ecke schaut immer nach vorne
  • die Achsen sind parallel zueinander

Es gibt keine perspektivische Verzerrung, weil es keinen Fluchtpunkt gibt. In der Ferne wird nichts kleiner oder verkürzt.

Das hat zur Folge, dass die hintere untere Ecke des Würfels mit der oberen vorderen Ecke gleich ist.


Isometrie-Erklärung der Winkel. Vektorzeichnung

Infografik: So funktioniert Isometrie

3 – Bitte nicht verwechseln mit 45 Grad

Das ist leider keine isometrische Ansicht

Solltest du versuchen, auf einem normalen Karopapier von einem Collegeblock oder einem Matheheft Isometrie zu zeichnen –

vergiss es.

Das geht nicht.

 

 

Der Beweis: hier ist eine meiner Uralt-Illustrationen, als ich vor nunmehr 10 Jahren damit anfing. Ich werte das als Lehrstück bzw. Leerstück.

Blick von oben in ein Museum. Vektorgrafik, planometrische Ansicht

Planometrische Ansicht

Gruselig! Völlig falsch! Das ist übrigens eine planometrische Ansicht mit 45 Grad Winkeln.

Isometrie hat erheblich flache Winkel, so kam es mir damals vor. Ich hatte erstmal mächtig Schwierigkeiten, mich dahin zu finden (wie man sieht).


4 – Immer die gleichen Winkel, ist das nicht langweilig?

Nein. Ist auch nicht unbedingt nötig.

Tatsächlich sind auch Abweichungen in vollkommen anderen Winkeln möglich.

Wichtig ist nur, wie sie im Zusammenhang angewendet werden!

Ein passendes Beispiel für komplett schiefe Winkel in isometrischer Ansicht ist dies:

Treppen zum Erfolg

aus meinem iStock Portfolio

 


 

5 – Wofür man Isometrie ernsthaft braucht

Isometrische Ansichten gibt es häufiger als man meint!

Tatsächlich hat sie vermutlich jeder schon mal gesehen, aber es nicht bemerkt.

Ein paar Beispiele der Anwendung:

Zeichnung eines Fabrikgebäudes in Isometrie. Scan aus Buch (1908)

Architekturzeichnung in Isometrie (1908)

…in der Architektur…


Komplexe technische Zeichnung in isometrischer Ansicht

Technische Zeichnung in Isometrie

…in technischen Zeichnungen…


Diagramm in Isometrie eingebunden. Scan aus Buch über Kupferbearbeitung

Diagramm in Isometrie

…in Diagrammen oder Infografik…


Muster aus weißen Kreuzen und Quadraten auf Rot. Druckgrafik, isometrische Ansicht

Isometrisches Muster

 Iteration (Clayton Shonkwiler) via Flickr (CC-BY)

…in Mustern…


Screenshot von Computerspiel mit Bäumen in isometrischer Ansicht. Pixelgrafik

Isometrie im Computerspiel

 Tree-Nation (Dan Taylor-Watt) via Flickr (CC-BY)

…in Computerspielen…


 Eisenbahnaus meinem iStock Portfolio

…zur Unterhaltung…


Es gibt bestimmt noch viel mehr Möglichkeiten. Schreib mir doch dazu unten einen Kommentar. Oder teile diesen Beitrag…oder pin die Bilder…


6 – Wer hatte eigenlich diese gewichtige Idee?

Natürlich die alten Griechen.

Jedenfalls war diese geometrische Ansicht in der Antike bekannt, wofür auch der wichtige Name spricht:

iso = „gleich“
metrisch = „Maß“

Zeichnung eines altgriechischen Vasenbildes mit Laptop. Digitale Collage

Schon die alten Griechen…

Damals wie heute: alles im gleichen Maß. Passt ja!


 7 – Vorteile der Isometrie

Offensichtlicher Überblick und keine Verzerrung

Bei anderen perspektivischen Ansichten wie der Zentralperspektive gibt es einen Fluchtpunkt, so dass alles in weiterer Entfernung kleiner wird.

 

Zeichnung von sechs Bäumen in Fluchtpunktperspektive

Beispiel für eine Grafik mit Fluchtpunkt

In der Isometrie laufen die Achsen alle parallel zueinander. Deshalb wird da gar nichts kleiner und man hat immer den Überblick.

Sechs Bäume auf einem Raster. Vektorgrafik in Isometrie

Isometrie: kein Fluchtpunkt da

Außerdem bieten sich isometrische Ansichten wunderbar für detailreiche Szenen an!
Dachgarten

aus meinem Shutterstock-Katalog


Jetzt versuch es mal selbst!

Dafür brauchst du noch nicht mal teure Programme

Vielleicht möchtest du dich auch mal an einer isometrischen Zeichnung versuchen? Ist echt nicht schwer!

Eigentlich braucht man dazu nur ein Kästchenpapier, was Linien in 30 Grad- und 90 Grad-Winkel hat. Ob es genau passt oder nicht ist eigentlich nicht so wichtig – hauptsache, du hast beim Zeichnen Spaß!

Wie oben erwähnt: lasst das Karopapier einfach sein. Es wird nichts.

Ich empfehle eine spezielle Vorlage mit Raster in isometrischer Ansicht. Darauf lässt sich einfach zeichnen, so dass die Winkel immer die gleichen sind.

Bei Thinginabox gibt es eine schöne Vorlage zum runterladen und ausdrucken!


Vielen Dank, dass du diesen Post gelesen hast!

Suchst du noch mehr Illustrationen? Siehe meine Galerien!

Wenn du Fragen hast: Schreib mir einfach eine Nachricht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.